Viele Jugend­li­che ver­las­sen die Schule ohne kon­kre­ten Berufs­wunsch und zie­hen immer sel­te­ner eine Aus­bil­dung in Betracht. Die Initiative Ausbildungsbotschafter der Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern in Nordrhein-Westfalen sendet Auszubildende in allgemeinbildenden Schulen, wo sie authentisch über die Praxis der Berufswelt berichten. Sie präsentieren ihre persönlichen Erfahrungen in ihrem Beruf und ihrer Ausbildung und zeigen die Chancen und Möglichkeiten einer dualen Berufsausbildung auf. Schülerinnen und Schüler bekommen dadurch authentische Einblicke in die Berufswelt, erweitern ihre Berufsorientierung und eröffnen sich so weitere Perspektiven nach dem Schulende.

Fotoquelle: IHK Arnsberg

Wer sind Ausbildungs-botschafter/-innen?

Ausbildungsbotschafter/innen sind Auszubildende aller Ausbildungsberufe, die mitten in der Ausbildung stehen. Sie bringen eine ausreichende persönliche und fachliche Eignung mit und berichten daher glaubwürdig, was an ihrem Beruf Spaß macht, mit welchen Herausforderungen sie umgehen müssen und wie ihr täglicher Arbeitstag aussieht.

Ausbildungsbotschafter kennen die Fragen, die sich Jugendliche vor dem Schulabschluss zu Berufswahl, Ausbildung oder Karrierechance stellen.

Fotoquelle: IHK Arnsberg

Wie sehen die Einsätze in den Schulklassen aus?

Im Vorfeld werden die Auszubildenden (zu Präsentationstechniken, Inhalte des Berufsbildungswesens, Vielfalt der Berufe und Karrieremöglichkeiten, etc.) auf ihre Schuleinsätze vorbereitet.

Jeweils zwei bis drei Ausbildungsbotschafter/innen treten vor einer Schulklasse und stellen sich und ihre Ausbildung vor. Dieser Einsatz dauert zwischen 45 und 90 Minuten. Die Koordinator/innen der zuständigen Kammer begleiten die Auszubildenden vor, während und im Anschluss ihrer Einsätze in den Schulen.

Es bietet sich an, das Angebot eingebettet in die KAoA-Standardelemente z.B. im Anschluss an die Berufsfelderkundungen und im Vorfeld eines schulischen Betriebspraktikums im Klassenverband durchzuführen und so auf die Auswahl gezielt vorzubereiten. Alternativ kann das Angebot zu Beginn der Oberstufe durchgeführt werden. Eine Kombination mit anderen Angeboten (wie Berufsinformationstage oder ähnlichem) ist ebenfalls möglich. 

Kurzfassung
Langfassung

Folgende Schulen haben bereits das Projekt Ausbildungsbotschafter als Berufsorientierungselement im Unterricht etabliert:

Agnes-Wenke-Schule, Berufskolleg Meschede, Berufskolleg Olsberg, Conrad-von-Ense-Schule, Drost-Rose-Realschule Lippstadt, Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg, Grimmeschule Arnsberg, Gymnasium Laurentianum, Hannah-Arendt Gesamtschule, Hubertus-Schwartz-Berufskolleg, Konrad-Adenauer-Schule Freienohl, Mariengymnasium Arnsberg, Realschule am Eichholz (ausgelaufen), Realschule Bestwig, Realschule Eslohe, Realschule Hüsten, Realschule Sundern, Sälzer-Sekundarschule Werl, Sekundarschule Olsberg-Bestwig, St. Walburga Hauptschule Meschede, Theodor-Heuss-Schule Arnsberg (ausgelaufen)

 

Folgende Ausbildungsbetriebe haben bereits Ausbildungsbotschafter an Schulen entsendet:

Also Deutschland GmbH, BJB GmbH & Co. KG, Brauerei C&A Veltins, F.W. Brökelmann Aluminiumwerk GmbH & Co. KG, FALKE KGaA, ,Interprint GmbH, ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG, Meta-Regalbau GmbH & Co., Pfleiderer Arnsberg GmbH, PIEL - DIE TECHNISCHE GROSS- HANDLUNG - GmbH, RDM Arnsberg GmbH, SKS metaplast Scheffer-Klute GmbH, Spenner Zement GmbH & Co. Kommanditgesellschaft, stabau Schulte-Henke GmbH, TRILUX GmbH & Co.KG Weber Verpackungen GmbH & Co. KG, Westnetz GmbH, WHW Walter Hillebrand GmbH & Co. KG, Brillux GmbH

Haben wir Interesse geweckt? Der nächste Schritt! Was müssen Sie tun? Nehmen Sie Kontakt zu einer für Sie regional zuständigen Kammer auf. Der/die zuständige Koordinator/in der Kammer vermittelt zwischen Schulen und Unternehmen und stimmt die Einsätze mit beiden Seiten ab. Gerne können Sie Wünsche bezüglich der vorzustellenden Berufe äußern. Wir versuchen Ihren beruflichen Wünschen entsprechend, Auszubildende zu senden.

IHK Arnsberg, Hellweg-Sauerland

Sebastian Rocholl

Telefon: 02931 878 300
E-Mail: rocholl@arnsberg.ihk.de

Web: www.ausbildungsbotschafter.nrw

Handwerkskammer Südwestfalen

Bianca Weickardt

Telefon: 02931 877 328
E-Mail: weickardt@hwk-swf.de

Web: www.ausbildungsbotschafter-nrw.de